Inspektion von Schornsteinen

Steelcon bietet die Inspektion von Schornsteinen gemäss DIN 4133 / EN 13084-1:2007 an um die Standsicherheit des Schornsteines zu beurteilen, um die Lebenszeit des Schornsteines zu verlängern und um die notwendige Reparaturen zur rechten Zeit zu entdecken.  

Die DIN 4133 und EN 13084 erwähnen dass man sinnvoller Weise alle 2 Jahre eine professionelle Schornstein- Inspektionen durchführen zu lassen, um die Standsicherheit des Schornsteines zu prüfen und zu beurteilen. Es ist jedoch nicht nur notwendig den Stahlschornstein überprüfen zu lassen um die Norm zu erfüllen, sondern um einen eventuellen Reparaturbedarf rechtzeitig zu entdecken und einzugreifen, bevor umfangreiche Reparaturenmassnahmen mit großen Kostenaufwand entstehen.

Jede Inspektion beinhaltet neben einer fachmännischen visuellen Inspektion mit Fotos die erf. Ultraschallmessungen der Wandstärke sowie eine Beurteilung der Standsicherheit des Schornsteines. Alle Ergebnisse werden durch einen Bericht dokumentiert. Zusammen mit dem Bericht werden dem Kunden unsere Vorschläge zu evtl. erforderlichen Ausbesserungen, Anstrich- und Wartungsarbeiten überreicht, da Steelcon sich auch in diesem Bereich spezialisiert hat.

Steelcon fokussiert sich jedoch darauf, nur die notwendigen Reparaturen anzubieten um den Kostenrahmen gering zu halten, auf Kundenwunsch bieten wir natürlich auch so genannte Schönheitsreparaturen an.

Der Bericht umfasst die Inspektion der tragenden- und rauchgasführenden Teile des Schornsteines. Im Rahmen der Inspektion des tragenden Teils des Schornsteines werden der Fußteil, Mantel, die Leiter, Bühne, Oberflächenbehandlung, Flanschverbindungen und Meßstutzen überprüft. In der Inspektion des rauchgasführenden Teils des Schornsteines sind der Zugboden, Rauchgasanschluß und Schornsteinkopf enthalten. Auf Wunsch kann eine erweiterte Inspektion mit Befahrung des Innenzuges auf der Innenseite durchgeführt werden, hierbei wird der Servicetechniker mit einem Mannkorb durch den Zug heruntergelassen. Bei dieser Innere Besichtigung werden Ultraschall- messungen aller 5 Meter ausgeführt. Diese inneren Inspektionen sind jedoch nur erforderlich wenn Indikationen vorhanden sind, dass der Zustand des Innenzuges angegriffen ist.

Folgende werden deshalb bei einer Inspektion eines Schornsteines durchgeführt:

  • Kontrolle und evt. Nachspannung von Ankerbolzen
  • Inspektion von der Fussplatte, Versteifungen und Blitzableiter
  • Kontrolle von der Untermörtelung des Schornsteines
  • Visuelle Kontrolle und Ultraschallmessungen vom Mantel
  • Visuelle Kontrolle und Ultraschallmessungen von den Innenzügen am Kopf und Fuß
  • Entlüftungsöffnungen am Schornsteinkopf und -fuss werden inspiziert
  • Visuelle Kontrolle und Ultraschallmessungen der Schornsteinköpfe
  • Visuelle Kontrolle und Ultraschallmessungen der Reinigungsöffnungen 
  • Visuelle Kontrolle der Flanschverbindungen einschl. Bolzen
  • Visuelle Kontrolle der Verstärkungsrahmen bei den Anschlussstutzen.
  • Kompensatoren, Kanalabdeckungen und Rauchgasanschlüsse werden inspiziert.
  • Leiter und sonstige sicherheits- und funktionsrelevante Teile wie Bühnen, Messstutzen etc werden inspiziert und auf eventueller Korrosionsbildungen geprüft.
  • Funktionsprüfung des Schwingungsdämpfer, Aufhängung Pedul und Flüssigkeitskontrolle.
  • Die Oberflächenbehandlung wird kontrolliert und evtl. gemessen.

    Die Wartung und die Reparaturen von Kanalanlage, Klappe, und andere Teile "in der Nähe vom Schornstein" können wir auch gern übernehmen.

    Steelcon führt auch Inspektionen und Reparaturen von gemauerten- und Betonschornsteine zusammen mit Spezialisten durch. Nehmen Sie bitte für weitere Information Kontakt zu uns auf.